NSG - NaturSchutzGruppe Jettingen

Ungesüßter Joghurt Mundgeruch

Ungesüßter Joghurt: Eine Waffe gegen Mundgeruch
Mundgeruch ist eine unangenehme Sache – besonders dann, wenn er nicht von "stinkenden" Lebensmitteln wie Knoblauch herrührt, sondern von Zersetzungsprozessen "normaler" Lebensmittel, die üblicherweise gar nicht besonders riechen. Den Betroffenen helfen oft Mundwässerchen oder Kaugummis nicht weiter. Japanische Wissenschaftler haben aber jetzt eine Möglichkeit gefunden, wie sich das lästige Übel eindämmen lassen kann.
Sechs Wochen lang ließen die Forscher Freiwillige zweimal täglich 90 Gramm Joghurt essen. Wichtig ist, dass es sich dabei um Naturjoghurt handelte, der nicht gesüßt war. Nach diesen 6 Wochen wurde die Atemluft der Teilnehmer mit einem Gaschromatographen untersucht. Bei allen Teilnehmern, die zu Beginn der Studie unter Mundgeruch litten, gingen die Konzentration von Schwefelverbindungen und der damit verbundene schlechte Geruch um rund 80 % zurück.
Die im Joghurt enthaltenen Bakterien sind wohl in der Lage, den Teil der Bakterien in der Mundschleimhaut zu kontrollieren und zu unterdrücken, der beim Verwerten von Speiseresten Schwefelverbindungen produziert. Aber nicht nur, wenn Sie unter Mundgeruch leiden, können Sie davon profitieren, wenn Sie täglich rund 200 Gramm Naturjoghurt essen. Die Forscher fanden auch heraus, dass die Häufigkeit von Plaques und Zahnfleischtaschen während der Testphase deutlich zurückging.

NaturSchutzGruppe Jettingen e.V.